Lisa Burgener


Ich bin in Oberneunforn aufgewachsen. Nach der kaufmännischen Lehre habe ich mich im Lehrerseminar Kreuzlingen zur Primarlehrerin umschulen lassen. Danach folgten sieben Jahre als Lehrerin im Kanton Thurgau.


Die Faszination für den Werkstoff Ton begleitete mich damals schon seit Jahren. Das Bedürfnis, das Hobby zum Beruf zu machen, wurde stärker. Mit rund 30 Jahren machte ich eine Töpferlehre und richtete eine eigene Werkstatt ein, produzierte Gebrauchskeramik, vorwiegend ganze Services auf Bestellung. Hinzu kam die Arbeit als Kursleiterin in Schulprojektwochen und in privaten Kursen. Seit über 20 Jahren arbeite ich als Töpferin mit Blinden und Sehbehinderten in Zürich.


Ich wohne in Oberstammheim. Hier haben mein Mann und ich zwei Pflegesöhne grossgezogen. Während den Jahren als Familienfrau arbeitete ich kaum noch in der Werkstatt.


Ich erachte es als ein Privileg, mich nun noch einmal, ohne den Druck des Broterwerbes, dem wunderbaren Material Ton widmen, mit Formen und Glasuren experimentieren zu können. Das Ergebnis ist nach wie vor Alltagsgeschirr. Es freut mich, im Dorf, wo ich aufgewachsen bin, meine Produkte zu zeigen und zu verkaufen.


Herzlichen Dank an die Veranstalter!